Ist die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses während der Krankheit zulässig?

Ingo Ebling

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht
Vertrauensanwalt des Bauherren-Schutzbund e.V.

 

 

Grundsätzlich gilt: Eine Kündigung, während der Arbeitnehmer krank ist, ist möglich und zulässig. Sofern ein gravierender Kündigungsgrund vorliegt, ist eine Kündigung, auch während der Arbeitnehmer krankgeschrieben ist, erlaubt. Allerdings ist eine Kündigung aufgrund der Krankheit nicht ohne weiteres möglich.

 

Hier hat die Rechtsprechung hohe Hürden gesetzt. Eine Kündigung, die aufgrund einer Erkrankung ausgesprochen wird, ist z. B. nur dann in Ausnahmefällen möglich, wenn eine durchgehende Langzeiterkrankung von mehr als 18 Monaten vorliegt und nicht zu erwarten ist, dass der Arbeitnehmer wieder gesund wird oder bei häufigen Kurzerkrankungen, wenn die Fehlzeiten auf Dauer hin ein Ausmaß erreichen, dass der Arbeitgeber sie nicht mehr hinnehmen muss.

 

Eine Abmahnung vor einer Kündigung wegen Krankheit ist nicht notwendig, da der Grund für die Krankheit nicht in dem Verhalten des Arbeitnehmers liegt, das er ändern könnte, sondern unabänderbar in der Person begründet ist.

Zurück