Ist es notwendig, gegen eine Abmahnung vorzugehen?

Ingo Ebling

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht
Vertrauensanwalt des Bauherren-Schutzbund e.V.

 

 

Grundsätzlich nicht. Eine Abmahnung soll den Arbeitnehmer auf sein Fehlverhalten hinweisen und warnen, dass bei weiterem Fehlverhalten gleicher Art die Kündigung des Arbeitsverhältnisses droht. Damit dient die Abmahnung auch der Kündigungsvorbereitung. Wenn die Kündigung dann ausgesprochen wird, kann innerhalb des Kündigungsschutzprozesses geklärt werden, ob die Abmahnung wirksam war oder nicht. Ein gesondertes Vorgehen gegen eine Abmahnung ist nicht notwendig und belastet das Arbeitsverhältnis noch weiter. Es gibt auch keine Fristen innerhalb derer man eine Abmahnung angreifen müsste.

 

Insofern gilt grundsätzlich:

 

Keine gerichtliche Auseinandersetzung wegen einer Abmahnung.

Zurück