Kann der Vermieter die Miete einseitig erhöhen?

Susanne Ebling

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Steuerrecht

 

 

Nein, er muss die Mieterhöhung begründen und hat dann gegebenenfalls Anspruch auf Zustimmung zur Mieterhöhung.

 

Der Vermieter kann nicht willkürlich und einseitig die Miete erhöhen. Gesetzlich geregelt ist die Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete. Das Mieterhöhungsverlangen ist dem Mieter in Textform zu erklären und zu begründen. Zur Begründung kann dabei insbesondere Bezug genommen werden auf einen Mietspiegel, eine Auskunft aus einer Mietdatenbank, ein mit Gründen versehenes Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen oder entsprechende Entgelte für einzelne vergleichbare Wohnungen. Hierbei genügt die Benennung von drei Wohnungen.

 

Besonderheiten gelten bei Modernisierungsmaßnahmen. Hier kommt bei Vorliegen der Voraussetzungen auch eine einseitige Mieterhöhung in Betracht. Da bei allen Mieterhöhungsverlangen Kappungsgrenzen und verschiedene Fristen beachtet werden müssen, sollte bei einer geplanten Mieterhöhung immer Rechtsrat eingeholt werden.

Zurück