Reicht es für die Herstellung eines mangelfreien Bauwerkes aus, wenn ein Bauunternehmer die DIN-Normen einhält?

Ingo Ebling

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht
Vertrauensanwalt des Bauherren-Schutzbund e.V.

 

 

Grundsätzlich muss ein Bauwerk die vertraglich vereinbarten Eigenschaften aufweisen. Außerdem muss das Bauwerk den sogenannten Allgemeinen anerkannten Regeln der Technik entsprechen. Die DIN-Normen können Allgemeine anerkannte Regeln der Technik sein, müssen es aber nicht. DIN-Normen werden nur von Zeit zu Zeit auf den neuesten Stand gebracht, während sich die Allgemeinen anerkannten Regeln der Technik kontinuierlich ändern. Es ist also durchaus möglich, dass ein Bau, der die DIN-Normen einhält, dennoch mangelhaft ist. Wenn ein Bauunternehmen also zusichert, nach den DIN-Vorschriften zu bauen, so ist dies nicht ausreichend und schon gar kein besonderes Qualitätsmerkmal.

Zurück