Urlaubsansprüche bei Dauerkrankheit?

Susanne Ebling

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Steuerrecht

 

 

Mit Urteil vom 07.08.2012 (9 AZR 353/10) hat das BAG entschieden, dass auch ohne tarifliche Regelungen der Urlaub zum 31. März des übernächsten Jahres verfällt.

 

Auch bei lang andauernder Krankheit werden während der Krankheit Urlaubs­ansprüche angesammelt. Dies gilt sogar, wenn das Arbeitsverhältnis ruht, weil der Arbeitnehmer Rente bezieht und gilt auch für den Zusatzurlaub als Schwerbehinderter.

 

Allerdings gilt auch für diese Urlaubsansprüche, dass sie am 31. März des übernächsten Jahres verfallen. Konkret bedeutet dies, dass die Urlaubs­ansprüche aus dem Jahr 2015 und vorher am 31.03.2017 verfallen sind. Damit gilt eine allgemeine 15-Monats-Grenze für das Ansammeln und den Verfall von Urlaubsansprüchen bei langer Krankheit.

Zurück